Ayurveda im Sommer – Abkühlung für das Pitta Dosha

 

Die Temperaturen steigen und auch das Pitta Dosha erhöht sich in unserer Natur. Der warme Sommer kommt und kann uns mit seinen positiven Eigenschaften des Pittas unterstützen. Manchmal können uns aber auch die heißen Temperaturen belasten. Unsere Aktivität nimmt ab, der Appetit ist nicht mehr groß, die Neigung zur Übersäuerung oder Durchfall kann größer werden oder wir können schneller gereizt sein. Auch die Haut kann schneller zu Rötungen, Ausschlag oder Hitzepickeln neigen.

Wir tun uns im Sommer etwas Gutes mit kühlenden und leicht verdaulichen Nahrungsmitteln. Zur Sommerzeit herrschen die Elemente Feuer und Wasser durch das Pitta Dosha vor. Je höher die Temperaturen, desto höher steigt das Pitta an. Es ist verantwortlich für alle Stoffwechsel- und Verdauungsvorgänge, schenkt Energie und Leistungsfähigkeit.

 

 

Im Ayurveda gibt es viele Tipps, um das hohe Pitta auszugleichen und das Agni zu stärken. Nicht jeder Mensch wird automatisch ein zu hohes Pitta im Sommer haben. Es geht immer darum die Anzeichen zu erkennen und sich selbst zu beobachten.

Die Ernährung
Iss jetzt leicht verdauliches, das kühlend auf deinen Körper wirkt. Das bedeutet nicht kalt, sondern beschreibt die Wirkung auf den Körper. Bevorzuge die Geschmacksrichtungen süß, bitter und herb. Leicht gedünstetes Gemüse, Blattsalate vorzugsweise zur Mittagszeit, da dann das Agni am stärksten ist, sommerliche Suppen und frische Gartenkräuter. Versuche Zucchini, Gurken, Spargel, Brokkoli, Erbsen, grüne Bohnen, Süßkartoffeln oder leichtes Getreide wie Basmati Reis und Dinkel in deinen Speiseplan einzubauen.

Im Sommer darfst du ruhig viel mehr Rohkost essen als in anderen Jahreszeiten. Dafür brauchst du ein stärkeres Agni, was du im Sommer haben kannst. Wenn der Körper durch das Pitta zu überlastet ist, versucht er durch die hohe Hitze einen Ausgleich zu schaffen. Der Stoffwechsel wird langsamer und unser Verdauungsfeuer Agni nimmt ab. Wenn das Pitta nicht allzu hoch ist, bleibt das Agni vielleicht sogar in seiner starken Pitta Kraft. Hier ist es wichtig auf sein eigenes Gefühl zu hören. Iss trotz der Hitze auch mal gekochtes, leicht erwärmtes und nicht nur kalt und roh. Die Verdauung wäre dadurch zusätzlich belastet.

Bevorzuge frisches und süßes Obst wie Mango, Trauben, Rosinen, Feigen, Kirschen, Birne, Avocado, Wassermelone und Granatapfel. Benutze sanfte und kühlende Gewürze wie Koriander, Vanille, Kardamon, Kurkuma, Fenchelsamen und Safran.

Die perfekten Öle
Es gibt wunderbare Öle, die perfekt für den Sommer sind. Das ayurvedische Ghee, das kühlend und entzündungshemmend wirkt. Andere gute Öle sind zum Beispiel Kokosöl, Leinöl oder Avocadoöl die dein Gericht verfeinern und dir eine gute Kühlung und Besänftigung geben.

Worauf Du achten solltest
Reduziere im Sommer zu viel salziges, saures und scharfes. Das erhöht das Pitta Dosha und kann zu noch mehr innerlicher Hitze und Belastungen führen. Zu heißes, sehr kaltes, gegrilltes, Alkohol und Fleisch ist auch zu meiden.

Das richtige trinken
Nimm genug Flüssigkeit zu dir! Wasser ist das wichtigste und versuche über den Tag verteilt viel zu trinken. Wenn du viel schwitzt verlierst du auch viel Flüssigkeit. Ein Tee mit kühlender Pfefferminze, eine selbstgemachter Lassi, ayurvedische Limonaden oder Kokoswasser sind optimal, um dich mit allem zu versorgen. Das abgekochte Wasser darf bei mir persönlich auch nicht fehlen. Koche es erst mal 10 Minuten und wenn es draußen wirklich sehr warm ist kannst du es abkühlen lassen und in Raumtemperatur trinken. Das stärkt den Stoffwechsel und das Agni.

Entspannung, Ruhe und Hautpflege
Schone dich und gönn dir etwas Ruhe. Mache tagsüber mehrere Pausen und alles einfach etwas langsamer. Dein Körper braucht jetzt Schonphasen, wenn dein Pitta Dosha erhöht ist. Eine gute Art etwas für sich zu tun sind Massagen. Eine Fussmassage kann Wassereinlagerungen, die durch Hitze entstanden sind reduzieren und du fühlst dich leichter und energiegeladener. Eine Massage kannst Du Dir selbst mit dem kühlenden Ghee (zum Rezept) geben. Öle deinen Körper mit Kokosöl ein, das kühlt dich und schützt deine Haut vor Trockenheit. Alternativ kannst du auch Mandel- oder Avocadoöl benutzen.

Wichtig: Nicht alle Pitta Sommer Tipps treffen auf jeden Menschen zu, weil jeder anders ist und vielleicht andere Doshas noch im Ungleichgewicht sind. Das sind allgemeine Tipps für das Pitta Dosha im Sommer.

Möchtest du tiefer ins Ayurveda einsteigen? Dann hole dir mein E Book “Mindful Ayurveda – Zu mehr Selbstliebe, Selbstakzeptanz, Selbstfürsorge” und du bekommst noch 6 leckere Ayurveda Rezepte dazu. Hier für 0 Euro herunterladen.