Selbstfürsorge Routinen für deine Ayurveda Detox Zeit

Die Zeit des detoxens sollte eine Zeit der Entschleunigung sein. Du möchtest deinem Körper etwas Gutes tun und dafür braucht er mehr Ruhe und Achtsamkeit als sonst. Es passieren viele Prozesse im Körper und je mehr du für dich tust, desto tiefer geht der detox. Im Ayurveda wird ein Detox mindestens ein mal pro Jahr empfohlen, da er für Reinigung und langfristige Stabilität sorgen kann. Die drei Doshas Vata, Pitta und Kapha werden wieder in ihren harmonischen Fluss gebracht und dich kann langsamer etwas aus der Bahn werfen.

Während einer ayurvedischen Detox Kur solltest du neben deiner Ernährung nach Innen schauen und dir freie Zeit für deine Selbstfürsorge geben. Denn Ayurveda ist ganzheitlich und es liegt an dir das umzusetzen! Ayurvedische Rezepte sind der Hauptbestandteil einer Detox Kur, aber nicht nur. Um eine Wirkung auf ganzheitlicher Ebene zu erzielen, darfst du deinen Körper achtsam pflegen und ihn verwöhnen. Dadurch entspannst du dich, dein Körper kriegt was er braucht, um effektiver zu entgiften und zu regenerieren. Dein Nervensystem wird entlastet und du verbringst Zeit mit dir selbst. Auch Emotionen und alte unverarbeitete Themen können sanft gelöst werden. Denn dafür ist ein ganzheitlicher Ayurveda Detox auch da!

1. Bewegung

Während einer Ayurveda Detox Kur ist Bewegung sehr unterstützend. Sie sollte täglich sein und wenn möglich an der frischen Luft in der Natur. Spaziergänge oder sanfter Sport. Yoga ist auch ideal und unterstützt das detoxen. Du solltest nicht zu viel Sport machen und dich überlasten, denn der Körper braucht die Energie für die Entgiftung. Höre am besten auf deinen Körper. Er sendet dir die richtigen Signale.

2. Selbstmassage

Massagen sind ein fester Bestandteil des Ayurveda und diese kannst du dir ganz einfach selbst geben! Im Ayurveda werden ayurvedische Kräuteröle genutzt, die die Massage unterstützen und die Haut optimal pflegen. Du kannst auch Sesam- oder Mandelöl nehmen, es erwärmen und dich sanft damit massieren. Eine weitere Variante ist neben der Öl Massage die ayurvedische Trockenmassage mit Seidenhandschuhen (Garshan). Je nach dem was besser zu dir passt, kannst du während deiner Ayurveda Detox Kur eine dieser massagen an dir selbst täglich anwenden.

3. Peeling

Ein Peeling unterstützt das größte Entgiftungsorgan, die Haut, während deiner Ayurveda Detox Kur. Über die Haut wird auch entgiftet und die Pflege dabei gibt dir alles, was du brauchst. Das Peeling sollte so natürlich wie möglich sein und du kannst es auch selbst herstellen oder dir ein Bio Produkt kaufen.

4. Basenbad

Entweder machst du ein Fussbad oder du badest richtig in deiner Badewanne. Mit einem Basenbad kannst du überschüssige Säuren und Schlacken über die Hautporen ausleiten. Der hohe ph-Wert führt dazu, dass die Poren geöffnet werden und die Talgproduktion stimuliert wird.
Hier ist ein Rezept für ein Basen Fussbad für dich: Nehme 30 g Natron und mische es ins warme Wasser. Genieße das Fussbad für mindestens 30 Minuten. Das kannst du während deinem Ayuvreda Detox 2 – 3 mal machen.

Melde dich zu meinem kostenlosen Ayurveda Detox Webinar am 22. September an und erfahre wie ayurvedischer Detox funktioniert und was der Unterschied zu anderen Kuren ist!

Mehr über die Selbstfürsorge beim Ayurveda Detox, erfährst du in meinem 11 Tage Ayurveda Detox Programm, das am 10.10. startet. Hier begleite ich dich täglich durch deine persönliche Ayurveda Detox Kur mit leckeren Kochrezepten, Meditationen, Journaling, Yin Yoga und Wissen über ayurvedischen Detox. Erfahre hier mehr über das Programm!