Vanillekipferl

 

Passend zu Weihnachten gibt es ein sehr einfaches und schnelles Rezept für Vanillekipferl. Ich liebe den Geschmack von Vanille, nicht nur in der Winterzeit. Es ist ohne Ei und auch vegan möglich. Anstatt von Puderzucker könntest du z.B. auch Bio Rohrohrzucker nehmen und ihn in einer elektrischen Kaffemühle fein mahlen. Da Ayurveda aus Indien kommt, gibt es dort natürlich keine Vanillekipferl, aber Ayurveda sagt auch, wir sollen nicht viel von unser traditionellen Ernährung verändern, sondern es einfach ayurvedischer gestalten! Besonders beim backen verändere ich gerne Kleinigkeiten und mache das Gebäck als eine gesündere Variante. Ich dachte dabei auf die Mehlsorten, die Bio Qualität und die Zuckersorte.

 


 

Zutaten für ca. 25 Stück (1 Blech)

50 g Dinkelmehl
50 g Maisstärke
60 g gemahlene Mandeln
80 g Butter oder vegane Margarine
30 g Rohrohrzucker
1 TL echte gemahlene Vanille
1-2 TL Puderzucker

 

Zubereitung

Alle Zutaten mischen und zu einem Knetteig verarbeiten.
Ca. für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Anschließend aus dem Teig kleine Hörnchen formen. Nehme erst ein kleinen Teil des Teigs weg und forme es zu einer Rolle. Dann schneidest du es in ca. 4-5 cm lange Stücke. Rolle es zwischen den Handflächen und forme dann die Spitzen.

Lege die Vanillekipferl auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und backe sie für ca. 13 -15 Minuten im Ofen. Lasse sie danach einige Minuten abkühlen, sonst könnten sie brechen.

Ganz zum Schluss, wenn die Vanillekipferl komplett abgekühlt sind kannst de den Puderzucker darüber streuen.

Dieses Rezept ist optional vegan und laktosefrei, histaminarm.